“...Es war Una. Der Vater lacht, er glaubt, dass ich mich erschrocken habe und sagt mir, ich solle mich nicht fürchten, dass die Brücke stark sei, und ich fürchte mich nicht: ich schwebe nur, ganz durchlichtet mit dieser Una, mit diesem unsichtbarem Wunder, für welches ich nur sagen wüsste, Schönheit, Schönheit, zu wenige Augen um zu sehen, zu wenig Lunge um zu atmen.“
Skender Kulenović