Die Flüsse im Nationalpark

Una, Unac und Krka, als drei Perlen des Naturerbes von unserem Nationalpark Una, bildet eine wertvolle Verbindung von Besonderheiten der Naturvielfalt sowie der natürlichen Landschaft von außerordentlicher Schönheit und des reichen Kultur - Historischen Erbes.

Una als der größte Naturwert von dem der Nationalpark auch seinen Namen erhalten hat, entspringt in dem Dorf Donja Suvaja unterhalb des Berges Strazbenica in Kroatien. Es handelt sich um eine typische aufsteigende Karstquelle mit einer ausgeprägten blau-grünen Farbe.  In dem oberen Flusslauf, von der Quelle bis zur der Stadt Bihac ist der Tiefenunterscheid fast 3 Meter pro Kilometer des Laufes. Im diesen Laufabschnitt hat die Una typische Merkmale von Gebirgsflüssen. Ihre Wasserfälle, Gumpen und Kaskaden sind wahre Perlen der Schönheit, um die wichtigsten zu nennen: der große Wasserfall in Martin Brod, Strbacki buk, Troslap, Dvoslap und Ripacki slap.  Durch den Marin Broder Wasserfall und den Srtbacki buk fließt das Wasser durch viele kleine und große Wasserfälle herunter und bildet so einzigartige Talstufen welche ihre besondere Schönheit ausmachen. Die Tier und Pflanzenwelt des Flusses Una ist besonders interessant weil Sie auch dazu beitragen diese einzigartige Naturlandschaft zu formen. Moos mit seiner Beschaffenheit hält das ausgespülte Kalkstein fest und trägt so Seinen beiträgt zur Talstufenbildung bei.

Unac, entspringt als Mühlbach, unterhalb des Berges Sator in 876m Meereshöhe. Fließt durch den Pass Polja, vier Becken und drei weitere Pässe. Mit seinen Lauf durch den Nationalpark bis Martin Brod fliest der Fluss durch den tiefsten Pass mit bis 350m tiefe. Der ganze Flussverlauf ist um die 66 Kilometer lang und erreicht einen Höhenunterschied von 450 Meter. Unac ist der erste große Zufluss der Una und veredelt Ihn mit seiner ausgesprochenen Reinheit. Der Fluss Unac ist um vieles kälter und so kühlt er den Fluss Una zusätzlich ab. Der Fluss Unac speist sich entlang seines Flusslaufs auf zahlreichen Quellen und Nebenflüssen. Im Sommer ist es nicht unüblich dass der Fluss Unac an einigen Teilen austrocknet wen die Gebirgsbäche die Ihn speisen zu wenig Wasser geben. In diesen Fällen hinterlässt der Fluss Unac kleine fischreiche Seen zurück. Diesen Flussabschnitt liegt der Fluss Unac als Unterwasser-Fluss zurück und entspringt für das letzte Mal  an der Lokalität Crno Vrelo, ca. 3 Kilometer vor der Mündung in den Fluss Una.

Krka, hat eine Länge von 5 Kilometern uns bildet eine natürliche Grenze mit Kroatien. Er fliest mit seinem gesamten Verlauf durch den Nationalpark. Entspringt erdgerade in dem Dorf Cvjetnic wo es sich an der Quelle eine alte Wassermühle befindet.  Die Quelle ist eine faszinierende Erscheinung. Der Zugang ist sehr fordernd was die Möglichkeit einer ganztägigen Wanderung bietet. Die Wanderroute verläuft durch den Wald, einen hügeligen und gebirgigen Teil und endet mit einem Talabstieg zur Quelle begleitet mit atemberaubender Schönheit unberührter Natur.

Teilabschnitte der Flüsse Una und Unac bilden einen der größten Fliegenfischen Reviere Europas. Der Fluss Una selbst ist ein Anglerparadies für alle Liebhaber von Spinnfischen und Fliegenfischen mit Wasserkugel.