Kulturellen Errungenschaften der prähistorischen

Kulturelle Errungenschaften der Japoden

 

Auf dem Gebiet der Gemeinde Ripac, unweit von Bihac wurden ArchäologischeFundstätten gefunden. Bislang sind figurative Gegenstände aus gebrannten Ton bekannt die konzentriert an Flussufer des Flusses Una zu finden sind. Die meisten stammen jedoch aus Ripac. Es sind die verschiedensteMotive zu finden wie Rehe oder die menschliche Hand. Die hauptverbreitungsgebiet dieserFund ist Nordwestlich des oberen Flussverlaufs. Neben den Tonfiguren sind auch zahlreiche Schmuckstücke und Kleidungsreste gefunden worden. Das Hauptmerkmal dieser Kultur war jedoch die religiöseStilisierung von Elchgeweihen und Elchköpfen in verschiedenstenAusführungen.

Die Schlange als Motiv ist ebenso verbreitet, in Keramikarbeiten oder aus Stein oder Metall. Neben diesen Motiven sind noch zahlreiche Götter aus Terrakottanennenswert. Die Götterfiguren wurden in der Mitte des Dorfes gefunden was daraus schließenlast das sie eine Zentrale Rolle der Siedler einnahmen. Es sin grundsätzlich zwei Arten der Terrakotta Figuren zu unterscheiden: Motive von nackten und bekleideten Gottheiten mit Schmuck und oftmals in Pyramidenform. Die mieten Funde liegen heute im Nationalmuseum Bosniens und Herzegowinas in Sarajevo und einige wenige Stücke in Museum in Bihac.

Nach der Erschließung des Archäologischen Gebiets in Ripac liegt es heute brach und ist dem Wettereinflüssen und Erosion preisgegeben und haben keinerlei Funktion. Die ausgehobenen Fundstücke jedoch gegen Anlas zu Hoffnung der weiteren wissenschaftlichen Verarbeitung und den Einblick in den Alltag der Ältesten Bewohner diesen teils Europas.

Geschrieben von: Dino Dupanovic